European Tour

Molinari gewinnt im Stechen

image description

Den Sieg bei der Trophée Hassan II in Marokko holt sich der Italiener Eduardo Molinari im Stechen gegen Paul Dunne.

Die European Tour war nach mehrwöchiger Pause zurückgekehrt und hatte in Marokko Halt gemacht, bevor es in den nächsten zwei Wochen in China heiss hergeht. In Marcel Siem, Max Kieffer, Bernd Ritthammer, Sebastian Heisele, Florian Fritsch und Alexander Knappe war das deutsche Team stark vertreten. Jedoch war im Royal Golf Dar Es Salam zu Rabat am Ende nur einer stark genug, um den Cut zu überstehen.

Den Sieg holte sich der Italiener Eduardo Molinari, ehemals Ryder-Cup-Held aus Italien. Im Stechen setzte sich der Bruder von Francesco gegen das grosse irische Talent Paul Dunne am ersten Extraloch durch.

Mit Runden von 71, 74, 70 und 68 Schlägen kam Molinari auf insgesamt neun unter Par. Bei Dunne waren es 73, 69, 69 und verhaltene 72 Schläge am Finaltag, mit denen er dem Italiener die Tür zum Sieg öffnete. Molinari schaffte im Endspurt Eagles an den Löchern 12 und 18. Am ersten Extraloch, der 18, reichte ihm dann ein Par gegen das Bogey von Dunne.

European Tour 2017 - Trophee Hassan II