European Tour

Wallace mit Start-Ziel-Sieg bei der Open de Portugal

image description

Matt Wallace kann bei der Open de Portugal einen Start-Ziel-Sieg landen und sich damit auch die European-Tour-Karte für die kommenden zwei Jahre sichern. Sebastian Heisele wird bei dem co-sanktionierten Event mit der Challenge Tour am Ende Vierter.

Portimao, Portugal - Von der Auftaktrunde an, sah sich Sebastian Heisele bei der Open de Portugal in der Rolle des ärgsten Verfolgers. Mit einer 64 (-9) in das co-sanktionierte Turnier von Challenge Tour und European Tour gestartet, legte der Rookie Runden von 70, 71 und 72 nach, die am Ende für den geteilten vierten Rang reichten.

Vor dem Wochenende ebenfalls in den Top Ten platziert, lag mit Christian Bräunig der amtierende Deutsche Meister. Doch der noch immer in der DGL für den Golfclub Main-Taunus antretende Profi musste am dritten Turniertag einen Dämpfer hinnehmen. Seine 76 (+3) warf ihn aus der Spitzengruppe zurück ins Mittelfeld. Nach einer soliden Schlussrunde von 71 Schlägen, stand der 26. Platz zu Buche und wertvolles Preisgeld im Rennen um die European-Tour-Karte.

European Tour 2017 - Open de Portugal

Denn wie auch Moritz Lampert und Dominic Foos, ist Bräunig auf der Challenge Tour zuhause. Lampert, der schlaggleich mit Bräunig in den Finaltag gestartet war, beendete das Turnier in Portugal mit einer 72 bei sieben unter Par auf dem geteilten 35. Rang. Unterm Strich drei Schläge mehr benötigte Dominic Foos, der am Ende auf dem 53. Platz lag.

Einen Start-Ziel-Sieg konnte letztlich Matt Wallace landen. Nach zwei überragenden Runden von 63 und 66 Schlägen zu Beginn der Woche, reichten am Wochenende Scores von 73 und 69, um den ersten Titel auf Europas höchster Profiliga zu sichern. "Es ist das beste Gefühl überhaupt", so der eigentlich auf der Challenge Tour spielende Engländer. "Die ersten beiden Tage waren einfach, doch gestern war wohl die härteste Runde meines Lebens."

"Ich werde mir ein paar Bier gönnen"


"Heute war enorm anstrengend, aber ich bin so glücklich!" Satte sechs Mal konnte Wallace in der vergangenen Saison auf der Alps Tour gewinnen, davon fünf Mal in Folge, und sich so die Spielberechtigung für die Challenge Tour sichern. Mit dem Sieg in Portugal erhält der 27-Jährige nun automatisch eine zweijährige Spielberechtigung für die European Tour. "Ich sah es nicht kommen. Ich habe mich einfach nicht hier stehen sehen, nur versucht an meiner Routine festgehalten und so hart gearbeitet wie ich konnte, um irgendwann einmal hier stehen zu können. Heute werde ich mir wohl ein paar Bier gönnen."